springe zu Menü
springe zu Content
springe zu Fußnoten

DFVV-Geschäftsführer Reiter: „Wir distanzieren uns von solchen Berater-Gebaren"

„Die Aussage, mit der Nochi Hamasor, der Berater von Nabil Bahoui, die Entscheidung des HSV-Trainers, den Spieler nicht zu berücksichtigen, kommentiert hat, ist unangebracht und liegt völlig neben der Sache. Man kann über die Entscheidung eines Trainers, einen Spieler nicht zu berücksichtigen, sicherlich diskutieren. Hier aber wurden Grenzen überschritten. Die Aussagen erfüllen sogar den Straftatbestand der Beleidigung“, so Jurist Gregor Reiter. Hamasor hatte laut übereinstimmenden Medienberichten Gisdol als „feigen Drecksack“ bezeichnet.

Reiter: „Wir distanzieren uns nicht nur von solchen Äußerungen, wollen mit einem solchen Berater-Gebaren nichts zu tun haben und begrüßen deshalb ausdrücklich die Reaktion von Andreas Rettig auf diese Unverschämtheit.“ Der Geschäftsführer des FC St. Pauli hatte Gespräche mit dem Berater des durch den HSV suspendierten Spielers mit Hinweis auf das Solidaritätsprinzip der Profivereine abgelehnt.

zurück

Kontakt
Impressum