springe zu Menü
springe zu Content
springe zu Fußnoten

Was können wir von Schweden lernen?

Die Situation in der Welt um uns herum ist von großer Unsicherheit geprägt.
Ganz Europa und die Bankenwelt ächzen unter der Schuldenkrise.
Gibt es Ausnahmen?

Schweden macht es uns vor und erwirtschaftet Haushaltsüberschüsse,
und die schwedischen Banken gelten in dieser Krise als Hort der Stabilität.
Problemlos haben die „großen Vier“ (Handelsbanken, SEB, Nordea und Swedbank) den jüngsten europäischen Stresstest mit Kernkapitalquoten von mehr als 12 % bravourös bestanden.

Ulrich Graner, Senior Private Banker bei der SEB in Luxemburg,
stellt den DFVV-Mitgliedern die aussichtsreichen Anlageklassen für 2012 vor. Das besondere Augenmerk gilt dabei Sachwertinvestitionen. Danach berichtet Choy-Soon Chua, Geschäftsführer der SEB Investment GmbH, über Möglichkeiten die Immobilien bieten, um sich an den Wachstumschancen Asiens zu beteiligen.

16.01.2012 ab 18.30 Uhr im IndoChine, Neumühlen 11 in Hamburg
17.01.2012 ab 18.30 Uhr im Hotel Bayrischer Hof, Promenadenplatz 2-6 in München

zurück

Kontakt
Impressum